Jugendschutz

Der Zutritt zum Festival ist durch das Jugendschutzgesetz (JuSchG) geregelt. Dieses besagt, dass Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren die Veranstaltung bis 24.00 Uhr besuchen dürfen.

In Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person ist der durchgängige Besuch gestattet! Die erziehungsbeauftragte Person muss mindestens 18 Jahre alt sein und darf für maximal 2 Jugendliche die Aufsichtspflicht übernehmen.

Das Einverständnis der Eltern zur Erziehungsbeauftragung ist auf einem Formular (siehe unten) schriftlich zu erklären und dem Veranstalter gemeinsam mit den Ausweisen des Jugendlichen und der erziehungsbeauftragten Person vorzuweisen.

Weitere Fragen:

Ich bin bzw. mein Sohn / meine Tochter ist unter 16 Jahre alt. Kann ich/er/sie das Festival trotzdem besuchen?

Der Einlass kann leider erst ab 16 Jahren gestattet werden (JuSchG).

Können erziehungsbeauftragte Person und beaufsichtigte Person separat anreisen?

Prinzipiell können erziehungsbeauftragte Person und beaufsichtigte Personen auch getrennt anreisen. Die erziehungsbeauftragte Person muss aber angereist sein, bevor sich die von ihr beaufsichtigte Person rechtlich nicht mehr alleine auf dem Gelände aufhalten darf! Um die Erziehungsbeauftragung wahrzunehmen müssen beide Personen gemeinsam am Eingang das Formular zur Übertragung der Aufsichtspflicht und ihre Ausweise vorweisen. Nur dann bekommt die beaufsichtigte Person auch das entsprechende Einlassband um sich nach 24.00 Uhr noch auf dem Gelände aufhalten zu können.

Was verstehen wir darunter eine Personen unter 18 zu beaufsichtigen?

Die zu beaufsichtigende/n Person/en im Blick zu behalten und für deren Sicherheit zu bürgen. Die die Aufsichtsperson übernimmt für den Zeitraum der Übertragung der Aufsichtspflicht (Erziehungsbeauftragung) die Verantwortung für den/die ihm anvertrauten Jugendlichen und kann im Ernstfall (z.B. unangemessen hoher Alkoholkonsum oder ähnlichem) auch tatsächlich wegen Verletzung der Aufsichtspflicht belangt werden! Wir erwarten nicht, dass ihr den ganzen Abend nebeneinander steht und zu zweit ins Dixi geht. Aber überlegt euch gut für wen ihr die Aufsichtspflicht übernehmt bzw. was ihr eurer Aufsichtsperson zumuten wollt. Ihr kennt euch gegenseitig am besten und wir gehen davon aus, dass ihr das anständig hinbekommt.

Formular zur Übertragung der Aufsichtspflicht:

Download